Unterschied von Car & Fly Modus

Der Car & Fly Modus dienen zur automatisierten Korrektur von GPS Log-Daten. Hinter beiden Schaltflächen verbirgt sich ein Algorithmus, der abweichende und unrealistische GPS Datenpunkte filtert. Diese beiden Schaltflächen werden erst nach einer Log-Aufzeichnung und dem Datei-Import in die PC Software Time Album interessant.

Die reine Aufzeichnung von GPS Log-Daten der Columbus GPS Logger wird durch diese Schaltflächen nicht beeinflusst. Die Geräte zeichnen immer einen GPS Datenpunkt pro Sekunde auf.

Car Mode: Zeigt alle GPS Datenpunkte an, die während einer Wanderung oder einer Autofahrt aufgenommen wurden. Abweichende und unrealistische Datenpunkte oder jene mit einer sehr hohen Geschwindigkeit, wie die eines Flugzeuges oder von Positionssprüngen, können mit dieser Schaltfläche im Vorfeld automatisch herausgefiltert werden.

Fly Mode: In diesem Modus werden alle GPS Datenpunkte unabhängig von der Geschwindigkeit angezeigt. Sollte sich allerdings während eines Fluges aufgrund von schlechten GPS Empfangsbedingungen die Position innerhalb von einer Sekunde um 1000 Meter nach links und gleich darauf zurück ändern (Positionssprünge), können diese abweichenden und unrealistischen Datenpunkte automatisch herausgefiltert werden.

Solche abweichenden und unrealistischen Ergebnisse sollen nach Möglichkeit im Vorfeld vermieden werden. Beide Schaltflächen ermöglichen eine vollautomatisierte Bereinigung der GPS Aufzeichnungen vor einem Export in andere Formate.