Columbus P-1 Speicherkarte formatieren

Sie besitzen einen Columbus P-1 und möchten in diesem Gerät eine Speicherkarte von mehr als 64GB Speicherkapazität nutzen?

Diese beiden Anleitungen beschreiben alle nötigen Schritte, um die Speicherkarte für den Betrieb im Columbus P-1 vorzubereiten. Führen Sie diese Schritte nach dieser Anleitung durch:

Speicherkarte mit Hilfe von Windows formatieren

  • 1. Zugriff auf die Speicherkarte herstellen

    Es existieren zwei verschiedene Wege eine Speicherkarte für den Betrieb im Columbus P-1 vorzubereiten. Für den Einwandfreien Betrieb im Gerät muss jede Speicherkarte in das FAT32-Dateisystem umformatiert werden. Die Speicherkarte kann auf den zwei nachfolgend beschriebenen Wegen umformatiert werden:

    1. Speicherkarte aus dem Gerät entnehmen und über ein USB Kartenlesegerät an einen Computer anschließen. Viele Computer oder Notebooks verfügen bereits über einen internen Kartenleser. Sollten Sie über keinen Kartenleser verfügen, kann der Zugriff auf die Speicherkarte mit Hilfe des im Lieferumfang enthaltenen USB Datenkabels, wie im folgenden Schritt beschrieben, hergestellt werden.

    2. Der Columbus P-1 wird mit Hilfe des im Lieferumfang enthaltenen USB Datenkabels an den Computer angeschlossen. Um eine erfolgreiche Verbindung mit dem Computer herzustellen, muss das Gerät vor dem Anschluss an den Computer ausgeschaltet werden. Verwenden Sie das mitgelieferte Datenkabel und schließen Sie das Gerät an einen freien USB-Anschluss des Computers an.

    Der Computer erkennt das Gerät automatisch und gewährt den Zugriff auf die Speicherkarte. Je nach genutzter Windows Betriebssystem-Version, kann auf die Speicherkarte über das Icon bei Windows XP: “Arbeitsplatz”, Windows 7: “Computer”, Windows 10: “Dieser PC” oder über den Betriebssystem eigenen Datei-Explorer, wie auf eine herkömmliche Festplatte, zugegriffen werden.

    Wichtige Hinweise: Ein an den Computer angeschlossenes und eingeschaltetes Gerät wird ausschließlich geladen und vom Computer nichts als USB-Endgerät erkannt. Für den Zugriff auf die Speicherkarte muss das Gerät vor dem Anschluss an den Computer ausgeschaltet werden. Bei aktivierter “AutoPowerOn”-Funktion, muss das an den Computer angeschlossene Gerät manuell ausgeschaltet werden.

  • 2. Datensicherung

    Sobald eine erfolgreiche Verbindung hergestellt wurde, sollten alle auf der Speicherkarte verfügbaren Daten gesichert werden. Stellen Sie daher eine Sicherung Ihrer Daten her. Hierbei werden alle auf der Speicherkarte verfügbaren Dateien einfach auf den Computer kopiert.

  • 3. Formatierung der Speicherkarte

    Die als Laufwerk erkannte Speicherkarte kann, wie in diesem Schritt beschrieben, formatiert werden. Ein Rechtsklick auf das entsprechende Laufwerk öffnet ein erweitertes Menü. Über den Eintrag “Formatieren…” gelangen Sie zu den Formatierungsoptionen. In diesem Fenster muss das Dateisystem “FAT32” gewählt werden. Klicken Sie anschließend “Schnellformatierung” an. Alle anderen Einträge können unverändert beibehalten werden. Über die Schaltfläche “Starten” wird die Formatierung ausgeführt.

    Kein FAT32-Dateisystem verfügbar: Sollte das Dateisystem FAT32 nicht zur Auswahl stehen, muss die Speicherkarte über ein kostenfreies Programm eines Drittanbieters – unsere Empfehlung: AOMEI Partition Assistant Lite – umformatiert werden. Die genaue Vorgehensweise finden Sie weiter unten beschrieben.

    Wichtige Hinweise: Durch die Formatierung werden alle auf der Speicherkarte verfügbaren Daten unwiderruflich gelöscht. Sofern sich auf der Speicherkarte wichtige Daten befinden, empfehlen wir vor der Ausführung dieses Schrittes eine Datensicherung.

  • 4. Formatierung abgeschlossen

    Nachdem die Formatierung erfolgreich abgeschlossen wurde, kann die Verbindung zum Computer über einen Rechtsklick und das erweiterte Menü durch die Auswahl der Option “Auswerfen”, getrennt werden.

FAT32-Dateisystem nicht auswählbar

Sofern wie in Schritt 3 beschrieben, keine Auswahl des FAT32-Dateisystems möglich ist, muss eine Drittanbieter-Software für die Formatierung der Speicherkarte verwendet werden.